Reverse-Lookup konfigurieren

Im Folgenden finden Sie eine Anleitung, wie Sie bei einigen Anbietern Ihren Reverselookup konfigurieren können. Wenn Sie weitere Ergänzungen für diese Liste kennen, freuen wir uns über eine kurze Mitteilung.

Hosteurope

  1. Loggen Sie sich unter https://kis.hosteurope.de ein
  2. Klicken Sie auf das Icon „IP-Netze“
  3. Klicken Sie auf den Menüpunkt „Reverse Delegation“ (rechts oben)
  4. Tragen Sie für die IP-Adresse(n) den gewünschten Hostnamen ein
  5. Klicken Sie auf „speichern“

QSC

Eine Möglichkeit, den Reverse-Lookup über ein Webinterface zu ändern, ist uns hier nicht bekannt. Senden Sie statt dessen eine E-Mail an business-support@qsc.de unter Angabe Ihrer Kundennummer, der IP-Adresse und des gewünschten neuen Reverse-Lookups.

Strato

  1. Loggen Sie sich in Ihr Konfigurationsmenü ein.
  2. Wählen Sie den Menüpunkt „Domainverwaltung“.
  3. Wählen Sie den Unterpunkt „DNS-Reverse“.
  4. Klicken Sie in der Liste neben dem zu änderten Hostnamen auf „Bearbeiten“.
  5. Geben Sie den neuen Reverse-Lookup ein uns gehen Sie auf „Formular abschicken“.

Telekom T-DSL Business

  1. Melden Sie sich im Kundencenter ein.
  2. Wählen Sie im Menü „Anschlussdaten“.
  3. Wählen Sie den Unterpunkt „Reverse Mapping“.
  4. Tragen Sie unter „Hostname“ den gewünschten Reverse-Lookup ein.
  5. Senden Sie das Formular durch den Button „Hinzufügen“ ab.

1&1 Rootserver und Managed Server

 

  1. Login im 1&1-Control-Center.
  2. Wählen Sie im Menü „1&1 Server“.
  3. Wählen Sie den Unterpunkt „IP-Adressen“.
  4. Markieren Sie die zu konfigurierende IP-Adresse und klicken Sie auf "Reverse-Mapping"
  5. Geben Sie den Hostnamen ein und speichern Sie die Änderungen mit "OK"