Änderungen bei CentOS® – Alternativen Rocky Linux™ und AlmaLinux

von

CentOS® ist ein binärkompatibler Nachbau von Red Hat® Enterprise Linux® (RHEL). Geändert wurden neben dem Produktnamen auch alle sonstigen markenrechtlichen Inhalte. Das macht CentOS® interessant für alle, die eine kostenfreie, aber stabile und verlässliche Enterprise-Distribution nutzen möchten. Denn Software, die für RHEL zertifiziert wurde, läuft ohne Einschränkungen auch unter CentOS®.

Wir verwenden diese Distribution gerne an verschiedenen Stellen und Projekten, vor allem in nicht kritischen Betriebsumgebungen, bei denen kein Herstellersupport notwendig ist.

Nun hat Red Hat®, als Sponsor der CentOS®-Distribution, angekündigt, von dem bisherigen Konzept abzuweichen und CentOS® Linux als CentOS® Stream weiterzuentwickeln und zukünftig als Upstream-Umgebung für neue Versionen von Red Hat® Enterprise Linux® zu verwenden. Durch diesen Schritt wird CentOS® Stream zu einer Art Entwicklungsdistribution, aus deren Quellen dann die Versionsstände von RHEL entstehen werden. Bisher war dies genau umgekehrt. Aus den Quellen von RHEL wurde CentOS® als Distribution gebaut. Daher gab es auch in der Vergangenheit immer einen zeitlichen Versatz zwischen der Herausgabe von RHEL und CentOS®.

Da es sich somit um eine wesentliche Änderung handelt, stellte sich schnell die Frage nach der Zukunft für den Einsatz von CentOS® ab Version 8 für uns, als auch für die vielen Installationen weltweit. Die Community hatte dieses Vorgehen größtenteils scharf kritisiert. Daraufhin kündigte Gregory Kurtzer, der ursprüngliche Gründer von CentOS® vor dem Zusammenschluss mit Red Hat®, einen Fork namens Rocky Linux an.

Zudem kündigte auch die Firma CloudLinux einen Fork von CentOS®/RHEL mit dem Namen AlmaLinux an. Diese Version wurde Ende März 2021 bereits veröffentlicht.

Ende April 2021 wurde jetzt die erste Version von Rocky Linux 8.3 als Release Candidate veröffentlicht.

Derzeit sind wir am Testen der beiden unterschiedlichen Distributionen, sind jedoch bereits jetzt positiv überrascht. Grundsätzlich kann man bereits sagen, dass vor allem Rocky Linux hier mit einem verbessertem Nachbau der Pakete im Vergleich zu CentOS® Linux glänzt.

Wir werden die beiden Distributionen weiterhin genau im Auge behalten. Klar ist jedoch bereits jetzt, dass wir auf Grund unserer Kenntnisse mit RHEL und CentOS®, auch diese beide neuen Distributionen in der Zukunft vollständig unterstützen werden.

Die bisherige CentOS®-Version 7 hat noch vollständigen Produktsupport bis einschließlich 31.06.2024. Somit ist für diese Versionen keine erhöhte Eile geboten. Für die Version CentOS® Linux 8 besteht noch Produktsupport bis zum 31.12.2021. So wie es derzeit jedoch aussieht, wird es für alle CentOS®-Versionen einen Migrationspfad auf Rocky Linux bzw. AlmaLinux geben. Hierzu kommen wir gerne nach unserer Analyse auf Sie zu.

Sprechen Sie uns gerne an, sollten sich Fragen zu Ihren Systemen ergeben.

eteslogo4
Autoren
Markus Espenhain

Unser Geschäfts­führer und Gründer ist für die Strategie und den Kontakt zu Kunden & Partnern verantwortlich. Im Blog stellt er Ihnen neue Partnerschaften und Unternehmens-News vor.

markus.espenhain
Ioannis Dimas

Datenschutz und Informationssicherheit sind seine Herzensangelegenheit. Er berät Unternehmen zu diesen Themen und kann viel dazu berichten.

ioannis.dimas
Marco Welter

 

marco_welter