ETES-Weblog

Auslaufender Microsoft-Exchange-Server-Support: Mit Zarafa reagieren

Gepostet am 22. Oktober 2013 von Pia Pflichthofer in „Produkte“ Kommentare 0

Pia Pflichthofer

Reibungslose Kommunikation ist ein entscheidender Faktor für die effiziente Gestaltung des Tagesgeschäfts in Unternehmen. E-Mails gehören zu den meistgenutzten und vielfältigsten Kommunikationsmitteln. Umso wichtiger ist es daher, sich auf eine technologieübergreifende, versions- und applikationsunabhängige sowie kostengünstige Mail- bzw. Groupware-Lösung, wie beispielsweise Zarafa zu stützen.

Herstellersupport für Microsoft Exchange Server 2003 und 2007 laufen aus

Das Auslaufen des Extended Supports für Exchange 2003 im April 2014 sowie der bereits ausgelaufene Mainstreamsupport für Exchange 2007 macht eine Anpassung unausweichlich. Die damit anstehenden Umsetzungs- und Lizenzkosten sowie die Abhängigkeit von den bisherigen Versionen der Frontend Applikationen (z.B. Outlook 2003-2010) stellt Unternehmen vor ungeahnte Kosten und Herausforderungen.

Rechtzeitig handeln: Jetzt sichere, leistungsfähige und kostengünstige Alternative einführen

Noch haben Sie die Möglichkeit, sich frühzeitig und in Ruhe nach einer Alternative umzuschauen, die gleichzeitig die Sicherheit bietet, Ihre vorhandenen Outlook-Versionen problemlos anzubinden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Vorbereitung Ihrer Exchange-Ablösung, begleiten Sie durch das Projekt und setzen Ihre Anforderungen mit den entsprechenden Hard- und Softwarelösungen um – und das zu einem Bruchteil der Kosten für Microsoft Exchange. Alles aus einer Hand.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Vorgehensweise persönlich vor und zeigen Ihnen, wie Ihr Unternehmen technologisch sicherer aufgestellt werden kann.

 

Quelle: http://support.microsoft.com/lifecycle/search/?alpha=Exchange+Server

Tags dieses Beitrages: Groupware, Microsoft, Support, Zarafa, ZCP
Trackback-URL: https://www.etes.de/system/modules/trackback/trackback.php?id=2649

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 5?