Daten aus Kita-Apps weisen Sicherheitsmängel auf

von Katharina Weidlich

Mutter und Kind am Handy
fizkes/Shutterstock.com

Um Eltern die Entwicklung ihrer Kinder im Kindergarten mitzuteilen, werden immer häufiger Apps verwendet. Doch viele Apps teilen gesammelte Daten mit Dritten. Auch Hacker könnten auf diesem Wege Zugriff auf Kinderfotos erhalten.

In einer Studie haben Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum, des Max-Planck-Instituts für Sicherheit und Privatsphäre sowie Experten der IT-Sicherheitsfirma Aware7 aus Gelsenkirchen 42 Kita-Apps aus Europa und den USA untersucht und herausgefunden, dass einige von ihnen ohne Zustimmung der Nutzer, Daten mit Drittanbietern teilen.

Vier deutsche Apps weisen in den Tests der Studie „gravierende Sicherheitsprobleme“ auf. In einigen dieser vier Apps wurde zum Beispiel durch einen inszenierten Test der Zugriff auf Fotos von Kindern möglich.

Im Rahmen der Studie wurden die App-Anbieter auch kontaktiert, nur sechs der untersuchten 42 Apps reagierten auf die Ergebnisse.

Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass vier deutsche Apps und acht aus andern Ländern unbedenklich sind und verwendet werden könnten. Bei diesen sind keine Sicherheitsrisiken zu befürchten.

Apps verkaufen die gesammelten Daten häufig an Drittanbieter, um zusätzlich Geld einzunehmen. Die Drittanbieter nutzen die Daten in aller Regel für gezielte Werbung, die den einzelnen Nutzern der Apps ausgespielt wird.

Wenn Sie das Thema Datenschutz interessiert, schauen Sie doch gerne mal in unserem DS-GVO Bereich auf der Website nach.

 

Kontaktieren Sie uns

X

Sie sind Ihrer digitalen Souveränität bereits einen großen Schritt näher gekommen.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Fragen.

Was ist die Summe aus 2 und 6?
Diese Anfrage ist für Sie unverbindlich und keine Zahlungsmittel sind notwendig.
eteslogo4
Autoren
Markus Espenhain

Unser Geschäfts­führer und Gründer ist für die Strategie und den Kontakt zu Kunden & Partnern verantwortlich. Im Blog stellt er Ihnen neue Partnerschaften und Unternehmens-News vor.

Ioannis Dimas

Datenschutz und Informationssicherheit sind seine Herzensangelegenheit. Er berät Unternehmen zu diesen Themen und kann viel dazu berichten.

Marco Welter

Als Vertriebsleiter liegt sein Schwerpunkt in dem Kontakt mit Kunden. Durch jahrelange Erfahrungen im IT Bereich kennt er alle unsere Produkte und weiß immer über Neuigkeiten Bescheid.