Ist Ihr Homeoffice-Betrieb vor Angriffen sicher?

von Katharina Weidlich

Frau arbeitet im Homeoffice
MT-R/Shutterstock.com

Die Entwicklungen der letzten Jahre haben Unternehmen auf der ganzen Welt dazu gezwungen, Heimarbeit schnell zu ermöglichen. Unter Zeitdruck und mit der Wiederherstellung der Produktivität im Hinterkopf konnten Systeme nicht so für das Homeoffice vorbereitet werden, dass auch genug Sicherheitsvorkehrungen getroffen wurden. Die fehlende Sicherheit traf viele Mitarbeiter zu Hause und damit zwangsweise auch die Unternehmen. Viele Sicherheitslücken sind noch nicht behoben.

Marktforscher von Forrester haben hierzu 2021 im Auftrag der Sicherheitsexperten von Tenable eine Studie in zehn Ländern durchgeführt. Die Studie, die auch in Deutschland durchgeführt wurde, trägt den Titel: „Außerhalb der Grenzen: Die Zukunft der Cybersicherheit in der neuen Arbeitswelt“. Sie kamen zu dem erschreckenden Ergebnis, dass 92 von 100 Unternehmen im ersten Pandemiejahr von Hackern angegriffen wurden. Dabei handelte es sich in 67% der Angriffe um Angriffe auf Mitarbeiter im Homeoffice. Häufig war Malware durch Phishing und Social-Engineering dafür verantwortlich. 70% der Befragten 1.300 Teilnehmer haben angegeben, dass sie bis zu drei Mal bereits Opfer eines Cyberangriffes waren.

Malware sind Softwareprogramme, die durch z.B. getarnte E-Mails (Phishing) auf den Rechner der betroffenen Person gelangen und dort Schaden anrichten, wie z.B Diebstahl von Daten. Beim Social Engineering wenden Hacker häufig Methoden an, die auf Vertrauen basieren und zur Eingabe von Passwörtern etc. verleiten.

Wenn Sie Ihr Unternehmen vor diesen Angriffen schützen möchten, fragen Sie uns jetzt nach Guacamole und WithSecure!

Mit Guacamole arbeiten Ihre Mitarbeiter durch VDI Remote Desktop auf einer vom Firmennetzwerk getrennten Infrastruktur – und dies lediglich über einen handelsüblichen Browser. Die Verbindung ist dabei selbstverständlich über HTTPS verschlüsselt. Sie können die Authentifizierung zusätzlich zu LDAP-Benutzername und -Kennwort durch einen zweiten Faktor (TOTP) absichern. Damit gewährleisten Sie den sicheren Zugriff auf Ihre Infrastruktur, selbst von privaten Endgeräten der Mitarbeiter und ohne eine große Einrichtung von VPN, Zertifikaten, usw.

Zusätzlich emphiehlt sich, eine solide Anti-Malware im Unternehmen zu etablieren. Mit WithSecure (früher F-Secure) steht Ihnen hier eine Enterprise-fähige Software zur Verfügung, die Ihnen einen allumfassenden Schutz gewährleistet. Über eine zentrale Managementkonsol lassen sich sämtliche Geräte in Ihrem Unternehmen effizient verwalten und überwachen. Der Schutz reicht von Laptops, Handys über andere mobile Endgeräte und stationäre Arbeitsplätze bis hin zu Servern.

Sprechen Sie uns heute noch an! Wir beraten Sie ganz unverbindlich und persönlich.

Hier erfahren Sie mehr zu Guacamole.

Hier erfahren Sie mehr zu WithSecure.

Kontaktieren Sie uns

X

Sie sind Ihrer digitalen Souveränität bereits einen großen Schritt näher gekommen.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse und Ihre Fragen.

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.
Diese Anfrage ist für Sie unverbindlich und keine Zahlungsmittel sind notwendig.
eteslogo4
Autoren
Markus Espenhain

Unser Geschäfts­führer und Gründer ist für die Strategie und den Kontakt zu Kunden & Partnern verantwortlich. Im Blog stellt er Ihnen neue Partnerschaften und Unternehmens-News vor.

Ioannis Dimas

Datenschutz und Informationssicherheit sind seine Herzensangelegenheit. Er berät Unternehmen zu diesen Themen und kann viel dazu berichten.

Marco Welter

Als Vertriebsleiter liegt sein Schwerpunkt in dem Kontakt mit Kunden. Durch jahrelange Erfahrungen im IT Bereich kennt er alle unsere Produkte und weiß immer über Neuigkeiten Bescheid.