ETES-Weblog

ETES unterstützt OpenSSL finanziell nach Heartbleed-Bug

Gepostet am 13. Mai 2014 von Pia Pflichthofer in „ETES-News“ Kommentare 0

Pia Pflichthofer
OpenSSL und Heartbleed

Vor kurzem ist das OpenSSL-Projekt aufgrund des Heartbleed-Bugs in die Schlagzeilen geraten und hat für öffentliche Aufmerksamkeit gesorgt. Wegen eines unentdeckten Programmierfehlers war die SSL-Verschlüsselung gefährdet. Viele Förderer aus der ganzen Welt möchten nun dem OpenSSL-Projekt verstärkt unter die Arme greifen. Auch wir haben das Projekt finanziell unterstützt.

Für Markus Espenhain, unseren Geschäftsführer, war sofort klar, dass auch wir das OpenSSL-Projekt mit vorantreiben möchten. "Uns, als Open-Source IT-Systemhaus, liegt sehr viel an der Zukunft der Open-Source-Verschlüsselung und generell der Unterstützung von Open-Source-Projekten", begründet Markus Espenhain die sofortige finanzielle Beteiligung.

Alle Informationen dazu, wie Sie das OpenSSL-Projekt finanziell unterstützen können, finden Sie hier.

Sehr gerne stehen wir Ihnen für weitere Fragen zum Thema OpenSSL, Heartbleed, Verschlüsselung im Internet, Open Source und viele weiteren Themen zur Verfügung.

 

Tags dieses Beitrages: Heartbleed, Open-Source, OpenSSL
Trackback-URL: https://www.etes.de/system/modules/trackback/trackback.php?id=2673

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 7.