Datenschutz

Datenschutz

Datenschutz ist gesetzliche Vorschrift

Seit dem 25.05.2018 gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) für alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Für Unternehmen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland gilt zusätzlich das Bundesdatenschutzgesetz (BGSG) in seiner neuen Fassung.

Die DS-GVO brachte erweiterte und strengere Vorgaben zum Datenschutz. Eine der wesentlichen Änderungen ist die DS-GVO-Vorgabe ein funktionierendes Datenschutzmanagementsystem (DSMS) im Unternehmen zu etablieren, praktizieren und auf Anforderung nachzuweisen.

Zusätzlich zu den Vorgaben der DS-GVO verlangt das BDSG von Unternehmen, Organisationen und Institutionen die Benennung eines Datenschutzbeauftragten DSB.

Wie Unterstützen wir Unternehmen zum Datenschutz?

  1. Analyse und Dokumentation der Ist-Situation zum Datenschutz. Dabei verwenden wir SW-Gestützte Auswertungsmethoden die ein klares Bild vermitteln.
  2. Erfassung und Dokumentation aller Prozesse im Unternehmen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden. Diese Informationen werden im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten dokumentiert.
  3. Geforderte Datenschutzfolgeabschätzungen für DS-GVO-Konforme Umsetzung der Dokumentation verwenden wir unser Online-Tool EDIRA. Dort kann methodisch, strukturiert und nachvollziehbar geprüft werden, welche Bedrohungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten bestehen und welche Maßnahmen ergriffen wurden diese zu minimieren oder auszuschließen.
  4. Prozessanpassung auf die Anforderungen und Pflichten aus der DS-GVO
  5. Prüfung und Konzeption von datenschutzrelevanten Texten und Informationen (z. B. Datenschutzerklärungen etc.)
  6. Erstellung von Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung und Prüfung durch einen Fachanwalt.

Für diese Arbeiten setzen wir auf bewährte Projektmanagementmethoden und unser Online-Tool EDIRA. Damit können wir effizient, effektiv und dokumentiert die Arbeiten erfolgreich abschließen.

Stellung des Externen Datenschutzbeauftragten

Gerne stellen wir auch den externen Datenschutzbeauftragten, der nach dem BDSG gefordert wird, wenn zehn und mehr Personen regelmäßig personenbezogene Daten verarbeiten. Selbstverständlich stehen wir mit Rat und Tat auch internen Datenschutzbeauftragten zur Seite.

Um die rechtlichen Bestimmungen zu erfüllen, ist es für Unter­nehmen notwendig, sich aktiv um Datenschutz zu kümmern und Mitarbeiter zu schulen. Aus diesem Grund ist es erforderlich, einen unabhängigen Daten­schutz­beauftragten (DSB) zu ernennen oder zu beauftragen. Dies kann durch interne oder externe Personen geschehen. Im Unternehmen sind viele Personen jedoch unvereinbar mit der Position des DSB, da sie Interessenkonflikten unterliegen (Geschäftsführer, IT-Leiter, Betriebsräte) und somit nicht wirksam die Position des Datenschutzbeauftragten einnehmen können. Zudem genießen interne Datenschutzbeauftragte einen erhöhten Kündigungsschutz. Sie sind Betriebsratsmitgliedern arbeitsrechtlich gleichgestellt.

Ioannis Dimas, Ihr externer Datenschutzbeauftragter

Externer Datenschutzbeauftragter Ioannis Dimas

Sie haben Fragen zum Thema Datenschutz oder möchten, dass wir Ihnen einen Datenschutzbeauftragten zur Verfügung stellen?

Ich freue mich über Ihre Kontaktaufnahme:

Tel.: +49 (0) 711/489083 - 17
E-Mail: ioannis.dimas@etes.de

Weitere Kontaktdaten der ETES finden Sie hier.

Einen kurzen Leitfaden mit den wichtigsten Punkten zum Datenschutz und Datenschutzbeauftragten finden Sie auch in unserem Weblog.