Blog Seite 26

Know-How

von

Die Hosting-Pakete für Contao (vormals TYPOlight) enthalten einen sogenannten Live-Update-Key. Mit dieser ist es Ihnen möglich die Contao-Installation selbstständig mit wenigen Klick zu aktualisieren. Um diesen Vorgang noch einfacher zu gestalten haben wir für Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt.

Wir empfehlen Ihnen das Live-Update morgens vorzunehmen bevor andere Änderungen an der Seite vorgenommen werden. Sollte beim Update ein Fehler auftreten können Sie dann auf unsere automatisch in der Nacht erstellten Backups zurückgreifen. Bitte vergessen Sie auch nicht, zusätzlich ein Update aller installierten Module vorzunehmen. Eine Beschreibung dazu finden Sie in der Anleitung zur Aktualisierung von Contao-Modulen.

Know-How

von

In der Fußzeile bzw. dem Footer vieler Websites findet sich häufig ein Copyright-Hinweis mit Name, dem Jahr in dem das Projekt umgesetzt wurde und der aktuellen Jahreszahl. Und nicht selten kommt es vor, dass die aktuelle Jahreszahl manuell festgelegt wurde und Jahr für Jahr auch wieder händisch geändert werden muss.

Bei Contao (vormals TYPOlight) lässt sich die Jahreszahl einfach mittels Inserttag { {date::Y} } in einen Artikel oder ein Modul einbinden. Dadurch entfällt das jährlich anstehende Anpassen der Footer-Zeile.

Ein Beispiel:

© 2005 - {  {date::Y}  } Hans Mustermann

Hinweis: Beim Übernehmen dieses Beispiels muss das Leerzeichen zwischen den beiden geschweiften Klammern entfernt werden. Dieses ist hier nötig, da sonst das InsertTag auch in diesem Artikel ersetzt würde.

ETES-News

von

Ab sofort verfügt unser Büro über einen eigenen Spot bei Gowalla. Wenn Sie uns besuchen können Sie sich dort gerne einloggen.

ETES Spot bei Gowalla

ETES-News

von

Wie heute bekannt geworden ist, gibt es leider eine Sicherheitslücke im Contao Content Management System (CMS) (vormals TYPOlight), die alle Versionen betrifft. Erst ein Update auf TYPOlight 2.7.6, die zur Zeit neueste Version, beseitigt diese Schwachstelle.

Produkte

von

Zur Zeit wirbt F-Secure im Fernsehen mit verschiedenen Werbespots. Im Grund wird vor allem Privatanwendern vor Augen geführt, dass wir alle Daten besitzen, die einzigartig und unersetzlich sind:

ETES-News

von

Vor einiger Zeit habe ich berichtet, dass unsere Webhosting-Kunden bei ihrem Webspace zwischen PHP 5.3 und 4.3 wählen können. Aufgrund des unglücklichen Umstandes, dass beispielsweise einige Content Management Systeme (CMS) wie TYPO3 4.2.x, Drupal 6.x und Joomla 1.5.x diverse und teilweise massive Probleme bzw. Schwierigkeiten mit der aktuellen PHP-Version 5.3 haben und leider keine schnelle Lösung von Seiten der Software-Entwickler in Sicht ist, steht unseren Kunden ab sofort auch das etwas ältere PHP 5.2 zur Verfügung.

Know-How

von

Für manche Nutzungen ist es erforderlich, auf Windows Mobile Handys die Eingabe der PIN zum Telefonieren zu deaktivieren. Das bedeutet, dass man danach ohne Eingabe einer PIN das Handy zum Telefonieren genutzt werden kann.

ETES-News

von

Für unseren Geschäftspartner, die All for Accounting GmbH mit Sitz in Stuttgart, haben wir heute eine neue Webseite erstellt. Dabei kam wie üblich das CMS-System Contao (vormals TYPOlight) zum Einsatz.

Technisch basiert das Design auf einem einfachen 960-Pixel-Gridsystem. Dadurch sind ohne größeren Aufwand verschiedene Spaltenbreiten im Content-Bereich realisierbar.

Know-How

von

Gerade in der Urlaubszeit stellen sich viele Personen die Frage wie sie ohne enorme Roamingkosten für Datenverbindungen im Ausland ihr Handy für Sprachverbindungen dennoch nutzen können. Problem dabei ist, dass viele gängigen Handys sich immer öfter selbständig ins Internet einwählen um dort auf Ressourcen zuzugreifen. Im Inland ist dies alles kein Problem. Dort wird dieser Datentranfer dem zugebuchten Mobilfunk Datenkontingent angerechnet. Im Ausland jedoch fallen hierfür trotz der Nutzung der Provider-Partnernetzen hohe Kosten je Dateneinheit an, von Datennutzungen in nicht Partnernetzen für Roaming gar nicht gesprochen. Da fallen schnell 0,17 EUR je 50 KB an.

Sofern man für die Zeit des Roamings auf den mobilen Datentransfer verzichten kann und in dieser Zeit auf den Abruf der Mails oder den Versand von MMS - Nachrichten verzichten kann, sollte man bei seinem Provider nachfragen ob eine UMTS/GPRS - Sperre für seinen Vertrag gesetzt werden kann. Es kann zwar sein dass die Einrichtung eine kleine Gebühr kostet (4,95 EUR bei Vodafone), jedoch ist dies der sicherste Weg ungewollt Kosten zu erzeugen.

eteslogo4
Autoren
Markus Espenhain

Unser Geschäfts­führer und Gründer ist für die Strategie und den Kontakt zu Kunden & Partnern verantwortlich. Im Blog stellt er Ihnen neue Partnerschaften und Unternehmens-News vor.

markus.espenhain
Ioannis Dimas

Datenschutz und Informationssicherheit sind seine Herzensangelegenheit. Er berät Unternehmen zu diesen Themen und kann viel dazu berichten.

ioannis.dimas
Marco Welter

 

marco_welter